Unternehmen

Die schnellste der Welt.

Das Schnelllaufvollgatter „Olympia“ setzte Maßstäbe in der Holzverarbeitung. Durch die hohe Arbeitsgeschwindigkeit und die unbedingte Zuverlässigkeit auch unter widrigsten Bedingungen, war es weltweit erfolgreich und einer der ersten Botschafter des Scheesseler Qualitäts-Maschinenbaus.

Seitdem hat sich vieles verändert, doch unser hoher Anspruch an uns und die Qualität unserer Produkte ist geblieben.

Mit der Änderung unseres Produktionsprogramms in Richtung Rollenschneide- und Wicklerbau kam eine weitere entscheidende Komponente hinzu: Die konsequente Kundenorientierung.

Alle Müller-Maschinen sind heute im wahrsten Sinne des Wortes einmalig und die Realität gewordene Umsetzung unseres Unternehmens-Slogans: Customized Converting.

Adolf Müller

1. Generation
1881 - 1958

Gelernter Schlosser, Studium an der Königlich Sächsischen Technischen Lehranstallt in Mittweida.

1906 Unternehmensgründung mit 25 Jahren mit 3 Gesellen und 2 Lehrlingen in der alten Dorfschmiede in Scheessel.

Ab 1918 werden die ersten Holzbearbeitungsmaschinen, Horizontal- und Vertikalgatter gebaut, robuste und zuverlässige Maschinen, zahlreiche Patente.

1947 erste Hannovermesse, Vollgatter „Waldteufel“ und Kreissäge „Wotan“ werden auch international zu Verkaufsschlagern.

Zum 50. Firmenjubiläum wird auf Initiative seines Schwiegersohnes, Eberhard Kampf, die Produktion hochwertiger Rollenschneidmaschinen in Lohnfertigung gestartet – ein wegweisender Schritt.

2. Generation
ab 1957

Tochter und Schwiegersohn des Gründers.

Konsolidierung und Fortsetzung des Lebenswerkes. Neue Produkte erobern neue Märkt, Ausbau des Exportgeschäftes. Mehr als 200 Horizontalgatter Baureihe „Rekord“ für Indonesien. Ebenso erfolgreich: 8 Walzengatter für Tropenhölzer, sowie die Vertikalgatter „Olympia Universal“ und „Favorit“ in Südamerika. Parallel dazu wird die Fertigung von Rollenschneidern kontinuierlich ausgebaut.

Annemarie und Alfred Lüth

Klaus Kampf | Claudia Kampf

3. Generation
ab 1980

Enkel, Dipl.-Ing. 1952 – 2019 I Enkelin, Dipl.-Kffr. 1956 – 2012.

Neue Werkzeugmaschinen leiten eine Phase der Modernisierung ein. Neues Gatter „Olymia Universal“ mit automatischer Sägeblattverstellung und weitere Produktneuheiten sind weltweit erfolgreich. Investitionen in Gebäude und Maschinen ermöglichen parallel den Ausbau eines eigenen Programms von Rollenschneid- und Wickelmaschinen. Mit den neuen Produkten steigen die Anforderungen an die Automatisierungstechnik, eine Elektroabteilung mit eigenem Schaltschrankbau wird eingerichtet. Dank innovativer Konstruktionselemente behaupten sich die Schmalschneid- und Spulmaschinen, sowie Laminiermaschinen im Markt. Automatische Rollenschneider finden neue Kunden in der Pharmaindustrie.

Müller wird zum weltweit anerkannten Hersteller von Sondermaschinen im Bereich Converting.

4. Generation
ab 2019

Urenkelin, B.Sc. und Hauptgesellschafterin I Dipl.-Ing., Kommanditist und langjähriger Verkaufsleiter.

Sie werden den Weg ihres Vaters und Freundes mit viel Engagement, hoher sozialer Kompetenz und konsequenter Kundenorientierung fortsetzen.

Katharina Kampf | Hermann Wagner